Teilnahmebedingungen Dog Challenge

Teilnahmebedingungen für die
5. Dog Challenge in Olbendorf
am 11. Mai 2019

 

Unter allen Umständen und zu jeder Zeit sind die eigenen Hunde zu beaufsichtigen bzw. so zu verwahren, dass sie keine Gefahr für sich oder andere darstellen.

Für Schäden durch Teilnehmer und deren Hunde wird vom Veranstalter keinerlei Haftung übernommen. Daher ist eine gültige Hunde-Haftpflichtversicherung unbedingtes Erfordernis zur Teilnahme. Die Teilnehmer handeln während der ganzen Veranstaltung auf eigene Verantwortung und Gefahr.

Startgebühr: einmalig 15 Euro pro Teilnehmer – für Start in beliebig vielen Kategorien
Diese ist
vorab zu überweisen an IBAN FI24 7997 7994 3221 18 mit Verwendungszweck: Name des Hundes

 

Teilnahmeberechtigt ist nur, wer:

  • das Mindestalter von 10 Jahren am Veranstaltungstag erreicht hat – bis 16 Jahre nur in Begleitung eines Erwachsenen
  • gesundheitlich in der Verfassung ist, eine solche sportliche Betätigung mit Hund auszuführen
  • die Startgebühr bezahlt hat
  • die Startnummer rechtzeitig abholt und diese sachgemäß und gut sichtbar anbringt
  • einen gültigen Impfpass mit den aktuellen Impfungen für jeden teilnehmenden Hund vorlegt.

Folgende Personen dürfen NICHT zu den Bewerben der Dog Challenge antreten:

  • Veranstalter und beauftragte Helfer
  • Personen, die nicht alle oben genannten Voraussetzungen erfüllen
  • Personen, die gesetzwidrige Hilfsmittel und/oder schmerz- bzw. angstauslösende Erziehungsmethoden einsetzen. Sollte etwas dergleichen beobachtet werden, folgt sofortige Disqualifikation und gegebenenfalls kann Anzeige erstattet werden. Es besteht in diesem Fall kein Recht auf Rückerstattung der Startgebühr.

Folgende Hunde dürfen NICHT teilnehmen

  • Läufige oder hochträchtige Hündinnen
  • Junghunde unter 10 Monate
  • Alte Hunde über 10 Jahre, wenn altersbedingte Probleme bestehen
  • Verletzte oder kranke Hunde
  • Hunde mit bekannten Aggressions- oder Angstproblemen

Ein Hund darf nur maximal einmal pro Kategorie starten, auch nicht mit einer anderen Person.
Der Veranstalter ist verpflichtet, den Gesundheitszustand aller teilnehmenden Tiere zu prüfen und nötigenfalls Ausschlüsse vorzunehmen.

Es wird anhand der Daten im Anmeldeformular entschieden, ob die Teilnahme aus rechtlichen und anderen Gründen zulässig ist.
Ist dies nicht der Fall, werden die betreffenden Personen im Voraus informiert.

Sollten sich mehr Mensch-Hund-Teams anmelden, als an der Veranstaltung teilnehmen können, werden diejenigen, die sich zuletzt angemeldet haben, von der Liste gestrichen. Bereits bezahlte Startgelder werden dann natürlich zurückerstattet.

Den Anweisungen der Veranstalterin und der Beauftragten ist unbedingt Folge zu leisten.
Nichtbeachtung der Teilnahmebedingungen und Anweisungen, aber auch unsportliches Verhalten kann zur Disqualifikation führen.
Sollte ein angemeldetes Mensch-Hund-Team nicht teilnehmen, so ist dies bis spätestens 2 Wochen vor dem Veranstaltungstag mitzuteilen, andernfalls erlischt das Recht auf Rückerstattung der Startgebühr.
Sollte die Veranstaltung durch höhere Gewalt (Wetter usw.) nicht stattfinden bzw. abgesagt oder abgebrochen werden, so werden bereits bezahlte Startgebühren nicht zurückerstattet.

 

Kategorien:

(geeignete Futterbelohnungen sind erlaubt)

 

Hindernisparcours

Ein anfängerfreundlicher Parcours aus niedrigen Hürden, kleinen Mutproben, einem kurzen Slalom und Rampen zum Drüberlaufen. Für den Gewinn zählen vor allem die freundliche Zusammenarbeit mit dem Hund sowie das Ausführen aller Aufgaben und die Zeit.

Trickwettbewerb

Ein offener Bewerb für alle, die ihrem Hund einen oder mehr Tricks beigebracht haben. Zuerst erklärt der Teilnehmer, was gezeigt wird, danach lässt er den Hund den Trick vorführen. Bewertet werden die Haltung (freundliches Miteinander, Hund ist ruhig und konzentriert) sowie die genaue Ausführung. Die Schwierigkeitsstufe spielt eine kleinere Rolle.

Würstelfressen

Alle Teilnehmer einer Runde stehen in einer Reihe und in je 2 Meter Abstand werden Würstel unter einem Plastikgefäß versteckt. Die Hunde werden auf Signal gleichzeitig zum Suchen aufgefordert. Hat der Hund als Erster sein Würstel gefunden und gefressen, kommt er in die nächste Runde. Gewinner ist, wer die Endrunde für sich entscheidet.

Datenschutz: Alle vom Teilnehmer vor oder während der Dog Challenge bekannt gegebenen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen die für Bewilligungen erforderlichen Details – hier gelten die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Behörde. Vom Teilnehmer bekanntgegebene Kontaktinformationen werden nur verwendet, um diesem Informationen bereitzustellen, sowie zur Klärung allfälliger Fragen bezüglich der Teilnahme. zur Anmeldung